Die Laserlipolyse ist ein Verfahren, das auf dem direkten Bestrahlen der Membran der Fettzelle mit einem Diodenlaserstrahl basiert. Die Laserlipolyse, eine sehr innovative Behandlung in der Körperformung, wird effektiv bei der Behandlung von regionalem Fett und Erschlaffung der Haut eingesetzt.


    Eine sehr effektive Methode zur Körperformung ist die Laserlipolyse, die in den Achselhöhlen bei regionalem Fettüberschuss angewendet wird, die schlaffe Haut strafft und das Schwitzen beseitigt.
    Neben Bereichen wie Hüfte, Bauch und Taille können auch Fette im Gesichtsbereich, an den Innenseiten der Arme, Beine, unter dem Kinn und den Beinen in einer Sitzung blutungsfrei entfernt werden. Diese Methode zerstört das unter der Haut angesammelte Fett und erhöht gleichzeitig die Produktion von Kollagen in der Haut, wodurch die Haut straffer und jugendlicher aussieht.

    • Die Laserlipolyse kann gegen Fettdepots in Bereichen wie Hüfte, Bauch und Taille sowie im Gesichtsbereich, an Armen, Innenseiten der Oberschenkel, unter dem Kinn und den Beinen angewendet werden.
    • Mit der Laserlipolyse kann Fett in einer einzigen Sitzung entfernt werden.
    • Es tritt keine Blutung auf.
    • Es lässt die Haut lebendiger, jünger und angespannter erscheinen.
    • Es stellt kein Hindernis für das Geschäfts- und Arbeitsleben dar.

    Nach der Laserlipolyse kann der Patient sofort ins Berufs- oder Sozialleben zurückkehren. Laser-Lipolyse-Anwendungen werden im Allgemeinen in einer einzigen Sitzung angewendet. Die Anzahl der Sitzungen kann jedoch je nach Volumen des Fettgewebes und der übermäßigen Hautschlaffheit erhöht werden. Es reicht aus, nach der Laserlipolyse-Anwendung 5 Tage lang ein Korsett zu tragen.

    Bei der Anwendung, die auch in der Klinik durchgeführt werden kann, liegt der Schnitt zwischen 1-2 mm, und es gibt fast keine Narben nach der Operation. Nach der Laserlipolyse kann der Patient sofort ins Berufs- oder Sozialleben zurückkehren. Einer der Vorteile der Laserlipolyse besteht darin, dass sie in kurzer Zeit heilt und die Verbandszeit kurz ist.

    Es gibt keine Vorbereitung vor der Behandlung. Die wichtigste Frage ist die Eignung des Patienten für die Behandlung. Vor der Laserlipolyse sollten Informationen über den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten vorliegen, etwa auf welche Medikamente der Patient allergisch ist oder ob er an chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Herz, Blutdruck leidet, damit die notwendigen Vorkehrungen entsprechend getroffen werden können .
    Laser-Lipolyse-Anwendungen werden im Allgemeinen in einer einzigen Sitzung angewendet. Die Anzahl der Sitzungen kann jedoch je nach Volumen des Fettgewebes und der übermäßigen Hautschlaffheit erhöht werden. Diese Anwendung kann alle 3 Monate wiederholt werden.

    Es gibt keine Vorbereitung vor der Behandlung. Die wichtigste Frage ist die Eignung des Patienten für die Behandlung. Vor der Laserlipolyse sollten Informationen über den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten vorliegen, etwa auf welche Medikamente der Patient allergisch ist oder ob er an chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Herz, Blutdruck leidet, damit die notwendigen Vorkehrungen entsprechend getroffen werden können.
    Laser-Lipolyse-Anwendungen werden im Allgemeinen in einer einzigen Sitzung angewendet. Die Anzahl der Sitzungen kann jedoch je nach Volumen des Fettgewebes und der übermäßigen Erschlaffung der Haut erhöht werden. Diese Anwendung kann alle 3 Monate wiederholt werden.

    Nach der Anwendung kann der Patient sofort zu seiner Arbeit und seinen Alltag zurückkehren. Fettzellen, die nach dem Eingriff zerstört wurden, kommen nicht zurück. Wenn der Patient jedoch mehr Kalorien als nötig zu sich nimmt, kann es zu einer Volumenzunahme der verbleibenden Fettzellen kommen.
    In einem solchen Fall ist es notwendig, den Vorgang zu wiederholen. Daher sollten Patienten nach der Laserlipolyse Sport treiben und auf ihre Nahrungsaufnahme achten.

    Die klassische Fettabsaugung durch Liposuktion zeigt je nach Anwendungsgebiet technische Veränderungen. Die Flüssigkeit wird dem Anwendungsbereich zugeführt und anschließend die Fette mit hohem Unterdruck angesaugt.
    Nach dieser Behandlungsmethode, die in der Regel im Krankenhaus unter Narkose angewendet wird, benötigt der Patient eine Erholungsphase von 3-4 Tagen.
    Nach der Fettabsaugung sind 10-15 Tage lang blaue Flecken beim Patienten zu sehen. Danach sollte ein Korsett für längere Zeit getragen werden, ca. 4-6 Wochen. Eine wiederholte Fettabsaugung kann schmerzhafter und traumatischer sein als die vorherige.
    Die Laserlipolyse ist eine weniger invasive und effektive Methode. Es reicht aus, nach der Laserlipolyse-Anwendung 5 Tage lang ein Korsett zu tragen. Wenn die Laserlipolyse an derselben Stelle angewendet wird, ist die zweite Sitzung genauso mild wie die erste Sitzung.
    Nur bei dieser Anwendung ist kurzfristig ein leichtes Ödem zu erkennen. In dieser Zeit wirkt sich eine sanfte Massageanwendung, die sowohl Ödeme reduziert als auch Lymphdrainage bietet, das Ergebnis positiv aus

    Wenn mehr Fett vorhanden ist, als dass in einer Laserlipolyse Sitzung entfernt werden kann, und wenn Sie das Fett mit einem mal loswerden möchten, wird dies als Laser-Fettabsaugung durchgeführt.
    Fette werden mit dem Laserstrahl geschmolzen, und geschmolzenes Fett lässt sich mit viel dünneren Kanülen im Vergleich zur normalen Fettabsaugung leicht aus den zuvor geöffneten kleinen Löchern entfernen. Die Anwendung von einem Korsett nach einer Laser-Fettabsaugung ist kürzer als bei einer normalen Fettabsaugung und beträgt nur zwei Wochen.
    Da außerdem die Kollagenproduktion des Bindegewebes im Vergleich zur normalen Fettabsaugung höher ist, wird ein fitterer, lebendigerer und elastischerer Körper erhalten. Da die Löcher kleiner sind, sind auch die Narben kleiner als bei einer normalen Fettabsaugung.

    tel: +905396106060

    WhatsApp chat